Terms of Service

Allroundrent Performance GmbH
An der Welle 4
60322 Frankfurt am Main

Telefon: +49 170 1000300
E-Mail: info@allroundrent.com

Vertreten durch:
Eugen Ambur & Dr. Evgeniy Liebensohn

 

1. Geltung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

(1) Leistungen und Angebote, insbesondere die Anmietung unserer KFZ, Motorräder und Sportfahrzeuge, erfolgen ausschließlich aufgrund dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen und sind Bestandteil aller Verträge, die wir (die Allroundrent Performance GmbH als Anbieterin) mit unseren Kunden abschließen. „Mietobjekt“ im Sinne dieser Vereinbarung sind insbesondere KFZ, Motorräder und Sportfahrzeuge.

(2) Abweichende allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden werden nicht anerkannt, es sei denn, wir stimmen ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich zu.

 

2. Angebot, Vertragsabschluss

(1) Auf unserer Webpage, in Prospekten, Anzeigen und anderem Werbematerial angegebene Angebote und Preisangaben sind freibleibend und unverbindlich und stellen kein rechtlich bindendes Angebot dar, statt dessen sind sie eine unverbindliche Aufforderung, Angebote abzugeben.

(2) Der Kunde ist an eine abgegebene Bestellung 14 Kalendertage nach Absendung gebunden.

(3) Wir sind berechtigt, das Angebot innerhalb dieser Frist anzunehmen. Maßgeblich für die Einhaltung der Frist ist der Zeitpunkt, in dem unsere Annahme dem Kunden zugeht.

 

3. Preise, Zahlung, Kaution

(1) Unsere Preise schließen die gesetzliche Umsatzsteuer ein. Soweit eine Anlieferung des KFZ gewünscht ist, erfolgt der Hin-und Rücktransport auf Gefahr und Kosten des Kunden.

(2) Zahlungen können durch folgende Zahlungsmittel erfolgen: …

(3) Zahlungen sind unmittelbar mit Vertragsschluss fällig. Der Kunde ist zur Vorleistung verpflichtet.

(4) Wir sind berechtigt, vor Beginn der Mietzeit eine Kaution in der jeweils angegebenen Höhe zu stellen. Soweit keine Kaution ausdrücklich angegeben ist, können wir eine Kaution bis zur Höhe des Neuwerts der Mietsache vom Kunden zu verlangen.

 

4. Lieferung, Lieferzeit, pflegliche Behandlung des Mietobjektes

(1) Grundsätzlich gilt die im Bestellprozess oder im Anmietungsformular angegebene Mietzeit.

(2) Teillieferungen sind zulässig (zum Beispiel nur ein, statt zwei Mietobjekte), soweit sie dem Kunden zumutbar sind. Wir sind berechtigt, dem Kunden eine gleichwertiges Mietobjekt zur Verfügung zu stellen, sollte das bestellte Mietobjekt für uns unvorhersehbar nicht verfügbar sein.

(3) Der Kunde verpflichtet sich, das Mietobjekt pfleglich zu behandeln und zum sachgerechten und sorgfältigen Umgang. Er sorgt insbesondere für eine ordnungsgemäße Überwachung des Mietobjektes. Öl- und Wasserstand, Reifendruck Bremsen, Türverschlüsse sind zu kontrollieren. Das Lenkradschloss ist einzurasten. Das Mietobjekt ist an einem sicheren Ort abzustellen. Schlüssel sind vor dem Zugriff Unbefugter unzugänglich zu verwahren. Alarmanlagen sind einzuschalten.

 

5. Übergabe, Rückgabe, Einsatzort, Diebstahl, Fahrzeug und Benutzung, Kosten

(1) Der Kunde ist verpflichtet, den Mietgegenstand beim Empfang auf seine Verkehrssicherheit, Betriebsfähigkeit und etwaige Mängel, Kratzer etc. umgehend zu prüfen. Den einwandfreien Zustand des übernommenen Mietgegenstandes und den Umfang des Zubehörs bestätigt der Kunde bei Beginn der Mietzeit auf dem Übergabeprotokoll. Soweit kein Protokoll abgeschlossen wird, gilt das Mietobjekt als mängelfrei übergeben und der Kunde erkennt durch die Übernahme des Mietobjektes an, dass sich das Mietobjekt inkl. Zubehör in einem sicheren, fahrbereiten, mangelfreien und sauberen Zustand befindet und er sämtliche Schlüssel und Papiere erhalten hat.

(2) Der Kunde ist verpflichtet, das Mietobjekt, das Zubehör und sonstiges überlassenes Material sicher aufzubewahren und vor unberechtigtem Zugriff Dritter zu schützen. Der Mieter ist zur verkehrsüblichen Nutzung des Mietobjektes befugt. Dabei hat er sämtliche gesetzlichen Vorschriften zu beachten.

(3) Der Kunde ist verpflichtet, den Mietgegenstand nach Ablauf der Mietzeit auf seine Kosten und Gefahr zurückzuliefern. Der Mietpreis umfasst nicht die Kosten für Treibstoff und Ölverbrauch. Der Mieter zahlt den Mietpreis, soweit vereinbart, Gebühren für die Vollkaskoversicherung, die Insassenunfallversicherung, die Eintragung weiterer Fahrer und ggfs. Rückführungsgebühren, Kosten für Kraftstoff und Betankungsservice bei Rückgabe ohne vollen Tank, sämtliche auf die zuvor genannten Positionen anfallende Steuern, Gebühren, Abgaben, Bußgelder und Strafen, es sei denn diese sind auf unser Verschulden zurückzuführen.

(4) Das Mietobjekt darf nur vom Kunden und den vereinbarten Fahrern, die einen gültigen Führerschein besitzen, gefahren werden. Der Kunde haftet für das Verschulden aller Personen, denen er den Gebrauch des Mietobjektes überlässt oder denen er die Mitfahrt gewährt, wie für eigenes Verschulden.

(5) Das Mietobjekt darf nicht untervermietet werden. Es darf nur der vorgeschriebene Kraftstoff getankt werden. Der Transport gefährlicher Stoffe ist untersagt.

(6) Wir sind nicht verpflichtet, das Mietobjekt länger als eine Stunde nach dem vereinbarten Fahrtantritt bereit zu halten.

(7) Das Mietobjekt darf nicht zu Geländefahrten, Fahrschulübungen, Motorsportveranstaltungen und deren Vorbereitung verwendet werden. Die Nutzung für gewerbliche Zwecke, zum Abschleppen anderer Fahrzeuge oder auf Rennstrecken ist, soweit nicht anderweitig vereinbart, unzulässig.

(8) Die Bedienungsanleitung des Mietobjektes ist zu beachten.

(9) Der Kunde ist verpflichtet, uns einen Diebstahl, Verlust oder die Beschädigung des Mietgegenstandes unverzüglich anzuzeigen. Gegnerische Ansprüche dürfen bei Unfällen nicht anerkannt werden. Bei Beschädigungen ist ein ausführlicher Bericht, schriftlich, unter Vorlage einer Skizze zu erstellen. Die Namen von Beteiligten, Zeugen, Kennzeichen etc. sind ebenfalls mitzuteilen. Bei Diebstahl oder durch Dritte verursachten Beschädigungen hat der Kunde unverzüglich Anzeige bei der Polizei zu erstatten und uns die Tagebuch-Nr. der Polizei mit der Diebstahlsanzeige unverzüglich zu übermitteln. Der Kunde ist verpflichtet, alle zur Schadensminderung und Beweissicherung notwendigen Maßnahmen zu treffen.

 

6. Haftung

(1) Wir haften unbeschränkt

– bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit,
– für die Verletzung von Leben, Leib oder Gesundheit,
– nach den Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes.

(2) Bei leicht fahrlässiger Verletzung einer Pflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung Sie als Kunde regelmäßig vertrauen dürfen (sogenannte Kardinalpflicht), ist unsere Haftung der Höhe nach begrenzt auf den Schaden, der nach der Art des fraglichen Geschäfts vorhersehbar und typisch ist.

(3) Eine weitergehende Haftung unsererseits besteht nicht. Die verschuldensunabhängige Haftung gemäß § 536a Abs. 1 BGB für bei Mietvertragsschluss vorhandene Sachmängel ist ausgeschlossen.

(4) Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten auch für die persönliche Haftung der Mitarbeiter, Vertreter, Gesellschafter, für Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen und Organe.

(5) Der Kunde haftet für schuldhafte Beschädigung des Mietobjektes und für die Verletzung seiner vertraglichen Pflichten. Er hat das Mietobjekt in dem gleichen Zustand zurück zu geben, in dem er es erhalten hat. Er haftet für Maderschäden, Glasbuch und Steinschläge. Ebenfalls sind Sachverständigenkosten, Rechtsverfolgungskosten, Abschleppkosten und Mietausfall, sowie Wertminderung des KFZ vom Kunden zu tragen, sowie sonstige Schadennebenkosten.

(6) Ist eine Versicherung abgeschlossen die einen Schaden abdeckt, beschränkt sich die Haftung des Kunden für diesen konkreten Schaden auf den Selbstbeteiligungssatz.

(7) Soweit der Kaskoversicherer Schäden und Schadensnebenkosten nicht ersetzt, haftet der Kunde uns gegenüber.

(8) Soweit ein Dritter uns Schäden ersetzt, wird der Kunde von seiner Ersatzpflicht befreit.

(9) Der Kunde stellt uns von jeder Haftung frei, die für Schäden an oder Verlust von Gegenständen frei, die vom Kunden oder jeman anderem vor, während oder nach der Miete in dem Mietobjekt befördert oder aufbewahrt wurden oder zurückgelassen wurden.

 

7. Rückgabe der Geräte, Haftung

(1) Beschädigungen an Mietobjekten und Zubehör sind stets bei Feststellung zu melden. Nach der Feststellung von Beschädigungen, die die Betriebssicherheit beeinträchtigen, dürfen die Mietobjekte nicht mehr betrieben werden.

(2) Die Rückgabe hat samt Wagenpapieren und Schlüsseln am Ende der vereinbarten Mietzeit und am Anmietungsort zu erfolgen. Wir sind berechtigt, innerhalb von zwei Werktagen nach Entdeckung von Mängeln, gegenüber dem Kunden diese Mängel zu beanstanden.

(3) Erfolgt die Rückgabe der Mietobjekte nach Beendigung des Auftrages nicht oder verspätet, so haftet der Kunde für die Dauer der Vorenthaltung oder Ersatzbeschaffung durch Weiterentrichtung des entsprechenden Entgeltes. Die Geltendmachung weiteren Schadens, insbesondere infolge von Unmöglichkeit oder Verzug der Weitervermietung sowie wegen entgangenen Gewinns, bleibt davon unberührt. Die Kosten notwendiger Reparaturen, Neubeschaffungen oder Reinigungsarbeiten trägt der Kunde. Der Kunde übernimmt die Verantwortung für das übergebene Gerät und haftet für den Zustand der Geräte und des Zubehörs bei Rückgabe sowie für sämtliche Schäden. Das gilt insbesondere für Schäden, die aufgrund unsachgemäßer Handhabung, mangelnder Sorgfalt oder fehlender Aufsicht entstehen, einschließlich Personenschäden. Die Haftung Dritter bleibt davon unberührt. Der Kunde hat uns sämtliche Mängel unverzüglich, spätestens bei Rückgabe des gemieteten Gerätes, schriftlich anzuzeigen. Für Beschädigungen des Mietobjektes sowie der sonstige überlassenen Gegenstände ist der Kunde auch ersatzpflichtig, wenn und soweit sie von ihm oder unter Verletzung der ihm obliegenden Obhuts- und Sorgfaltspflichten von Dritten, denen er den Gebrauch der Mietsache überlassen hat, von Dritten, Besuchern und Gästen, deren Erscheinen ihm zuzurechnen ist, von ihm beauftragte Dienstleister oder von ihm beauftragten Handwerkern schuldhaft verursacht werden.

 

8. Widerrufsbelehrung

(1) Verbraucher haben bei Abschluss eines Fernabsatzgeschäfts grundsätzlich ein gesetzliches Widerrufsrecht, über das die Anbieterin, nach Maßgabe des gesetzlichen Musters nachfolgend informiert. Das Widerrufsrecht gilt jedoch nicht für die Kraftfahrzeuganmietung, wenn der Mietvertrag für die Erbringung einen spezifischen Termin oder Zeitraum vorsieht, wie in unseren Vermietungen üblich. Die Ausnahmen vom Widerrufsrecht sind in Absatz (2) geregelt. In Absatz (3) findet sich ein Muster-Widerrufsformular.

 

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angaben von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht Beförderer ist, das Mietobjekt in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

Allroundrent Performance GmbH
An der Welle 4
60322 Frankfurt am Main
Telefon: +49 170 1000300
E-Mail: info@allroundrent.com

mittels einer eindeutigen Erklärung (zB ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

 

Folgen des Widerruf

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstige Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Ware wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

(2) Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen zur Lieferung von Ton- oder Videoaufnahmen oder Computersoftware in einer versiegelten Packung, wenn die Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde.

(3) Über das Muster-Widerrufsformular informiert der Anbieterin nach der gesetzlichen Regelung wie folgt:

 

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

— An

Allroundrent Performance GmbH
An der Welle 4
60322 Frankfurt am Main
E-Mail: info@allroundrent.com
:

— Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag

über den Kauf der folgenden Waren (*)/ die Erbringung der folgenden

Dienstleistung (*)

— Bestellt am (*)/erhalten am (*)

— Name des/der Verbraucher(s)

— Anschrift des/der Verbraucher(s)

— Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

— Datum

(*) Unzutreffendes streichen

 

9. Reparaturen

Reparaturen werden von uns übernommen, wenn sie nicht durch unsachgemäßge Handhabe des Mietobjektes oder auf Verschulden des Kunden, oder dessen Erfühllungsgehilfen, Fahrer und andere zurückzuführen sind. Vor Reparaturen die einen Betrag von 50 € übersteigen (ohne Mwst) ist die unsere Weisung einzuholen. Wenn der Kunde dies unterlässt, erstatten wir nur die Kosten die für die Aufrechterhaltung der Betriebs- und Verkehrssicherheit unbedingt erforderlich waren. Bereicherungsansprüche des Kunden sind ausgeschlossen.

 

10. Versicherung

(1) Für das Mietobjekt sind die nachfolgenden Versicherungen gemäß den Allgemeinen Kraftfahrzeugversicherungsbedingungen abgeschlossen: Haftpflichtversicherung, gegen Aufpreis erhältlich Teilkaskoversicherung mit Selbstbeteiligung. Fahrzeug, Fahrer, Waren Insassen,  Gepäck, usw. sind nicht versichert. Die vereinbarte Selbstbeteiligung wird pro Schadenereignis von der Entschädigung abgezogen

(2) Auf Wunsch wird eine Vollkaskoversicherung abgeschlossen und/oder eine Insassenunfallversicherung.

 

11. Datenschutz

(1) Personenbezogene Daten werden zum Zwecke der Vertragsbegründung, -durchführung gespeichert und genutzt. Eine Weitergabe erfolgt nur, soweit für die Vertragsabwicklung erforderlich. Eine darüber hinausgehende Verwendung bedarf einer, jederzeit widerruflichen Einwilligung des Kunden, Mitfahrers, Fahrers etc. Der Betroffene kann jederzeit Auskunft über die gespeicherten Daten, deren Zweck und Herkunft verlangen.

(2) Es besteht für den Kunden nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen ein Recht auf Berichtigung, Sperrung und Löschung personenbezogener Daten. Eine Anfrage auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung der personenbezogenen Daten ist über die im Mietvertrag genannten Kontaktdaten oder über jede Stelle, die die Daten nach Maßgabe dieser Bestimmungen gespeichert hat, möglich. Hinweis gemäß § 28 Abs. 4 BDSG, Artikel 7 Abs. 3 EU-DSGVO: Der Kund/Betroffene kann jederzeit einer etwaigen Verarbeitung oder Nutzung seiner Daten widersprechen. Der Widerspruch ist zu richten an Allroundrent Performance GmbH, An der Welle 4, 60322 Frankfurt am Main, E-Mail: info@allroundrent.com, +49 170 1000300.

 

12. Sonstige Bestimmungen

(1) Auf Verträge zwischen uns und den Kunden findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung. Die gesetzlichen Vorschriften zur Beschränkung der Rechtswahl und zur Anwendbarkeit zwingender Vorschriften insbes. des Staates, in dem der Kunde als Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, bleiben unberührt.

(2) Sofern es sich beim Kunden um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder um ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus Vertragsverhältnissen zwischen dem Kunden und uns Krauchenwies.

(3) Der Vertrag bleibt auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Punkte in seinen übrigen Teilen verbindlich. Anstelle der unwirksamen Punkte treten, soweit vorhanden, die gesetzlichen Vorschriften. Soweit dies für eine Vertragspartei eine unzumutbare Härte darstellen würde, wird der Vertrag jedoch im Ganzen unwirksam.

 

Ende der Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Allroundrent Performance GmbH